Baumlehrpfad

Baumlehrpfad

Baumlehrpfad

Im Bereich des Hochwasserschutz - Gebietes zwischen Stooberbach und B50 wurde in den Jahren 2011 bis 2013 der Baumlehrpfad angelegt. Der Neutaler Baumlehrpfad soll die Sortenvielfalt der Natur widerspiegeln. Durch umfangreiche Recherchen des Projektteams (Umweltgemeinderat Harald Rathmanner, Josef Kern, Franz Heidenhofer, Mag. Manfred Fiala vom Naturschutzbund) wurde der Hauptfokus auf Obstbäume und hier vor allem auf alte, widerstandsfähige und regionale Sorten gelegt. Weiters wurden die Sorten so gewählt, dass sich die Erntezeitpunkte der Bäume vom Juli bis Ende Oktober erstrecken und somit über den ganzen Sommer und Herbst hindurch reife Früchte verfügbar sein werden. Neben den Obstbäumen wurden auch einheimische Laubbaumarten gepflanzt. Die Schüler der Öko- Volksschule mit Frau Direktor Landauer erstellten die Schautafeln der Laubbäume und arbeiteten somit aktiv am Baumlehrpfad - Projekt mit. Tisch- Bankkombinationen und Bänke laden zum verweilen ein. Mit dem Lehrpfad sollen aber auch alte, für Neutal typische Landmarken wiederbelegt werden. So wurde gegenüber des Erlenweges eine Schwarzerle gepflanzt. Auch der Landmarke „bei den Nussbäumen“ wurde durch die Pflanzung zweier Nussbäume neues Leben eingehaucht. Die Tabellen sollen einen Überblick über die Sortenvielfalt vermitteln.

Projektdaten:
Gesamtareal: ~ 40.000 m²
Baumbestand: rund 145 Bäume
Aufteilung: Laubbäume: 10%, Obstbäume: 90%
Errichtung: 2011/2013 durch die Naturfreunde, Ortsgruppe Neutal unter Obmann Christian Wegscheidler

Sie können den Baumlehrpfad zu jederzeit erkunden! Dieser ist frei zugänglich!

Infos & Kontakt

Baumlehrpfad
Hauptstraße 47
7343 Neutal
Österreich

Öffnungszeiten*
Der Baumlehrpfad ist frei zugänglich und hat rund um die Uhr geöffnet!
*kurzfristige Änderungen vorbehalten!