Fahnenschwinger- & Weinbaumuseum

Neckenmarkt
Weinbaumuseum Brauchtum Fahnenschwingen Burgenländische Tracht Historische Kellereimaschinen Historische Gerätschaften Außenansicht

Fahnenschwinger- & Weinbaumuseum

Neckenmarkt

Dem Weinbau kommt in Neckenmarkt seit dem Mittelalter eine wichtige Bedeutung zu. Im Museum erfährt man die wesentlichen Unterschiede zwischen dem damaligen und dem heutigen Weinbau.
Einen Teil des Museums bildet das Fahnenschwingen, eine alte Tradition aus Neckenmarkt, deren Ursprung im Jahr 1620 liegt. Bei der Schlacht von Lackenbach zeichneten sich die Neckenmarkter Bauern durch ihren heldenhaften Einsatz aus. Zum Dank erhielten diese neben anderen Privilegien eine Fahne von Fürst Nikolaus Esterházy.
Heute noch gedenken die Burschen am Sonntag nach Fronleichnam in der historischen Hajduken-Uniform durch den Brauch des Fahnenschwingens der Tapferkeit ihrer Vorfahren. Seit 2019 gehört das Fahnenschwingen zum immateriellen Kulturerbe Österreichs.

Eintrittspreise:
Erwachsene € 3,00
Kinder frei bis 12 Jahre

Mit Führung (Voranmeldung erforderlich):
Erwachsene € 5,00 | Studenten & Pensionisten € 4,00 | Gruppen ab 9 Personen € 4,00
Führungen nur nach telefonischer Vereinbarung: +43 664 52 16 465 Alexandra Schlaffer

Infos & Kontakt

Fahnenschwinger- & Weinbaumuseum
Rathausgasse 1
7311 Neckenmarkt
Österreich

Öffnungszeiten*
Dienstag (26.01.2021):
geschlossen
Mittwoch (27.01.2021):
geschlossen
Donnerstag (28.01.2021):
10:00 - 12:00 Uhr, 15:00 - 19:00 Uhr
Freitag (29.01.2021):
10:00 - 12:00 Uhr, 15:00 - 19:00 Uhr
Samstag (30.01.2021):
10:00 - 12:00 Uhr, 15:00 - 19:00 Uhr
Sonntag (31.01.2021):
geschlossen
Montag (01.02.2021):
geschlossen

Öffnungszeiten am Sonntag: im Herbst/Winter von 10:00 - 13:00 Uhr | im Frühling/Sommer von 14:00 - 18:00 Uhr



*kurzfristige Änderungen vorbehalten!