Schloss Kobersdorf

Kobersdorf

Zu Füßen des Pauliberges, Österreichs jüngstem Vulkan, liegt inmitten des Naturparks Landseer Berge das Renaissanceschloss Kobersdorf.

In karolingischer Zeit als Wehranlage gegen die Reitervölker aus dem Osten errichtet, durchlebte es bewegte Zeiten als Grenzfeste.

Im 16.und 17. Jahrhundert wurde die von einem Wassergraben umgebene Burg im Stil der Renaissance umgebaut und erweitert. 1963 lag das Schloss in Trümmern und wurde von Prof. Martha Bolldorf-Reitstätter erworben, der ersten weiblichen akademischen Architektin. Es wurde zu ihrem Lebenswerk. Nach aufwendigen Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten gelang der Ausbau zu einem kulturellen Zentrum durch die Gründung der Kobersdorfer Schlossspiele. Heute befindet sich das Schloss im Besitz ihrer Tochter Dr. Anna Schlanitz-Bolldorf.

Das Renaissanceschloss mit seinem romantischen Park ist der ideale Ort für Ihre Hochzeit. Eine standesamtliche Hochzeit organisieren wir gerne für Sie im Rittersaal oder eine kirchliche Trauung in der großen Kapelle des Schlosses. Im Anschluss bieten Schloss, Innenhof und der Schlossgarten den perfekten Rahmen für einen märchenhaften Empfang oder ein unvergessliches Hochzeitsfest mit bis zu 120 Gästen.

In den Sommermonaten Juli und August finden im Schloss Kobersdorf alljährlich die bekannten "Schloss-Spiele Kobersdorf" statt.

Es finden regelmäßig Konzerte, Lesungen und Ausstellungen statt. Das Schloss kann auch für Ihr persönliches Fest, Empfänge oder Konzerte angemietet werden.

Infos & Kontakt

Schloss Kobersdorf
Schlossgasse 3
7332 Kobersdorf
Österreich


Besichtigungen des Schlosses sind im Rahmen von Führungen möglich.

Anmeldung und Terminvereinbarung unter www.schloss-kobersdorf.at