TrioVanBeethoven

Lisztzentrum Raiding
TrioVanBeethoven
08.10.2022

TrioVanBeethoven
Verena Stourzh, Violine
Franz Ortner, Violoncello
Clemens Zeilinger, Klavier

L. v. Beethoven: Klaviertrio B-Dur, op. 11 „Gassenhauer-Trio“
F. Liszt: Carnaval de Pest
F. Schubert: Klaviertrio Es-Dur, op. 100, D 929 (Urfassung)

Querverbindungen
Das TrioVanBeethoven zeigt zwei Querverbindungen: In seinem „Gassenhauer-Trio“ verarbeitet Beethoven einen zeitgenössischen „Schlager“ – Liszt wiederum bearbeitet seine virtuose Ungarische Rhapsodie Nr. 9 gleich mehrmals – hier nennt er sie „Pester Karneval“ für Klaviertrio. Die zweite Querverbindung führt von Schubert zu Beethoven: Schubert war so beeindruckt von Beethovens Trio-Oeuvre, dass er erst nach dessen Tod sich an die Komposition seiner beiden eigenen Klaviertrios wagte! Dass diese in Schuberts Todesjahr entstanden, macht sie zu seinem ganz besonders ergreifenden Vermächtnis. Clemens Zeilinger

Website TrioVanBeethoven

Preise € 49,- / 42,- / 35,- / 28,- // U27 -50%